Nickerchen - wie lange ist sinnvol?

Sind Nickerchen sinnvoll? Wie hält man am besten ein kleines Zwischenschläfchen? Wie lange soll ich schlafen, und wann ist es am besten?

Jeder kennt das Gefühl, dass man sich untertags plötzlich müde fühlt und eine kleine Auszeit ganz dringend benötigt. Oder soll man doch lieber gleich ein kleines Nickerchen machen?",

Tagsüber ein Nickerchen zu halten, ist ein zweischneidiges Schwert. Es gibt deutliche Hinweise von Studien darauf, dass ein regelmäßiges Nickerchen viele Vorteile mit sich bringt, so stehen Nickerchen im Zusammenhang mit positiven Auswirkungen auf das Herzkreislaufsystem und es wirkt Blutdruck senkend. Nach dem Nickerchen hat man einen besseren Fokus. Sollte man direkt nach Lernen Schlafen, so kann man sich die gelernten Dinge deutlich besser merken, als ohne Nickerchen.

Auf der anderen Seite baut man mit einem Nickerchen Müdigkeit ab - was in diesem Moment ja auch gewünscht ist - jedoch nimmt man sich diese Müdigkeit für das nächtliche Einschlafen auch weg. Im Fachbegriff ist das der Abbau von \"Schlafdruck\" (Adenosin), und Adenosin wird fürs Einschlafen Abends ganz dringend benötigt.

Spannend ist auch, dass Nickerchen proaktiv besser wirken als reaktiv. Piloten, die sich auf langen Fahrten lange konzentrieren müssen, halten während des Fluges oft ein Nickerchen. Es gibt jedoch Studien, dass sie sich länger konzentrieren können, wenn sie VOR dem Flug genügend ausgeruht sind und ein kurzes Nickerchen halten.

Fazit:

Klar ist, wenn man es vor Müdigkeit kaum aushält, dem ist ein Nickerchen zu empfehlen. Auch junge Mütter, die Nachts ihres Schlafes beraubt werden, sollten jede Gelegenheit ergreifen, sich auszuruhen.

Man empfiehlt Nickerchen auf 20-30 Minuten zu begrenzen. Und bitte nicht nach 15 Uhr

"Das Problem bei längeren Schläfchen ist, dass man aus einer Tiefschlafphase wesentlich schlechter wieder aufwacht - und sich manchmal müder fühlt, als vor dem Nickerchen. Und nach 15 Uhr ist schon genügend Schlafdruck vorhanden, um schnell in den Tiefschlaf zu kommen.


© Thomas Deisler Schlafcoaching

Diese Webseite benützt für Ihr besseres Nutzererlebnis Cookies. Sie können die Anzahl und Art auf unserer Datenschutz-Seite einsehen.